Girokonten – Besser vergleichen

Banken gibt es mittlerweile viele in Deutschland. Nahezu jede Bank bietet auch Girokonten für Privatpersonen an. Möchte man ein neues eröffnen, sollte man sich ruhig ein wenig Zeit lassen. Einfach zur nächsten Bank gehen, ohne vorher zu recherchieren, ist nicht empfehlenswert.

Es ist fast nahezu unglaublich, wie unterschiedlich die Gebühren sind, obwohl der dahinterstehende Prozess doch immer der gleiche ist. Es gibt kostenlose Konten, andere Banken wiederum verlangen zum Teil hohe Kontofürhungsgebühren. Die nächsten möchten wiederum für jede Überweisung Geld sehen. Ein Vergleich der anfallenden Kosten ist also sinnvoll. Am besten ist, man sucht sich eine Übersicht der in Frage kommenden Banken im Internet heraus. Es gibt auch gute Seiten, die Bankenvergleiche machen. Nützt man solch eine, sollte man aber auf das Datum achten. Manchmal sind diese Seiten bzw. die Beiträge schon so alt, dass das die dort angegebenen Konditionen nicht mehr aktuell sind. Aktuelle Vergleiche machen aber auf jeden Fall Sinn. Auf der sicheren Seite ist man aber immer dann, wenn man wirklich auf die Banken Homepage surft. Dort ist alles Tagesaktuell aufgelistet. Man kann sich die verschiedenen Kontoarten ansehen und auch direkt selbst vergleichen. Am besten ist, man schreibt sich die wichtigsten Gebühren auf. Das macht man dann mit jeder Bank so. Am Ende hat man einen guten Vergleich. Man überlegt für sich selbst, wie oft man Überweisungen tätigt oder was auch immer sonst noch anfällt. Girokonten müssen in der heutigen Zeit, wirklich nicht mehr teuer sein. Auch sehr wichtig, ist der Überziehungskredit. Hier sollte man genau darauf achten, wie viel Zinsen man bezahlen muss. Auch in diesem Bereich, gibt es sehr hohe Unterschiede, die man bei seiner Entscheidung nicht aus den Augen lassen sollte. Das haben viele Bankkunden leider noch nicht verstanden. Wechseln kann man immer. Warum sollte man auch noch dafür zahlen, wenn die Bank doch mit dem eigenen Geld arbeitet.

Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Noch schlimmer mit den Gebühren ist es teilweise im Ausland. Es gibt aber mitlerweilen viele und gute Internet- und Direktbanken, welches oft Tochterfirmen von vielen namhaften Banken sind. Eine Übersicht gibt´s zum Beispiel hier mal http://www.der-banker.de/Girokonto.html

Kommentar abgeben